Outdoor Aktivitӓten

Das St. Peter Kastell von Bodrum
Die Festung wurde im 15. Jahrhundert von den die Johanniter-Rittern gebaut. Der bau wurde nach 100 Jahren fertiggestellt. Der Vatikan maß dem Kastellbau große Bedeutung bei und entsandte Christen um dort zu arbeiten. Man erließ ein päpstliches Dekret, welches all denjenigen. die beim Bau behilflich waren eine Aufnahme in den Himmel garantierte. Die Türken verwendeten die Festung für unterschiedliche Zwecke. Es ist die best erhaltenste Festung im Ost Mittelmeer. 

Archäologischer Unterwassermuseum
Das  Archäologische Unterwassermuseum in der Festung von Bodrum ist das Weltweit zweit grösste Museum. Die Ausgrabungen, die im Jahre 1960 begannen, werden heute in dem Museum ausgestelt. 

Zeki Müren Kunst Museum
Zeki Müren Kunst Museum, Zeki Müren war für Türken ein sehr wichtiger  Dichter, Komponist und Sänger für türkische klassische Musik. Er lebte bis zu seinem Tod in diesem Haus in Bodrum. Seit dem 8. Juli 2000 wurde es vom Türkischen Kultus Ministerium zum Gedenken an Zeki Mürenals Museum eröffnet.

Bodrum Amphitheater
Da s Theater stammt aus der Helenistischen Zeit und ist eines der wichtigen Ruinen in unserer Zeit. Nach den Ausgrabungen 1973 wurde es als open air Museum eröffnet. Dieses Antik Theater liegt am Fusse von Göktepe auf der Strasse von Bodrum nach Turgutreis. Es ist eines der alten Anatolischen Antik Theater und heute werden Konzerte veranstaltet......

Halikarnassos Mausoleum
Das Mausoleum von Halikarnassos oder kurz Maussolleion war das prachtvolle Grabmal von Maussolos, einem Kleinkönig von Karien und persischen Satrapen (377–353 v. Chr.), gelegen in der antiken griechischen Stadt Halikarnassos (heute Bodrum) an der Südwestküste der heutigen Türkei. Das Mausoleum gehörte zu den „Sieben Weltwundern der Antike“. Das Mausoleum wurde mit Sicherheit durch ein Erdbeben im 12. Jahrhundert schwer beschädigt, blieb in seinem Fundament jedoch nahezu das gesamte Mittelalter hindurch erhalten. 1404 und, Augenzeugenberichten zufolge, noch einmal 1523 wurde es dann von den Rittern des Johanniterordens abgebrochen, um Baumaterial für deren Festung St. Peter zu gewinnen. Fries und Statuen des Mausoleums von Halikarnassos befinden sich heute im Britischen Museum in London. 

Bodrum Myndos Tor
Während der Regentschaft von König Maussolos war das Tor Teil der sieben Kilometer langen Mauer, die die antike Stadt Halikarnassos schützte. Direkt vor dem Tor sind die Überreste eines Wassergrabens zu sehen. Während einer Belagerung durch Alexander den Großen sind hier zahlreiche Soldaten ertrunken. 

Kulturelles
Bodrum ist in kultureller Hinsicht sehr vielseitig. Seit 2003 wird jährlich das internationale Ballet Festival in der Burg veranstaltet. Seit 2014 findet die internationale Bodrum Bienale und 2010 das Barrock Festival und vieles mehr statt.